Charta der Vielfalt - Diversity als Chance

20 Unternehmen und Institutionen aus der Region Düsseldorf unterzeichneten am 23. Mai 2017 auf dem zweiten IHK-Diversity-Tag die Charta der Vielfalt und bekannten sich damit zu Weltoffenheit und Vielfalt in ihren Strukturen.

Auch Ingo Zielonkowsky (2. v. l.) unterzeichnete für das Jobcenter Düsseldorf die Charta der Vielfalt. Im Juli kam die von Staatsministerin Aydan Özoguz gegengezeichnete Urkunde zurück. Mit dieser freiwilligen Selbstverpflichtung setzt sich das Jobcenter Düsseldorf zusammen mit über 2.600 weiteren Unterzeichnern für eine wertschätzende und vorurteilsfreie Organisationskultur ein. Schirmherrin der Initiative „Charta der Vielfalt“ ist Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Wir haben diese Charta mit unterzeichnet, weil wir uns zu Vielfalt, Fairness, Wertschätzung, interkultureller Weltoffenheit, Vertrauen und Toleranz in unserer Organisation bekennen und der Überzeugung sind, dass sich moderne Gesellschaften und Unternehmen durch einen fairen und offenen Umgang mit der Vielfalt und Verschiedenartigkeit der Menschen auszeichnen.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, alle Kundinnen und Kunden des Jobcenters Düsseldorf sollen gleichermaßen respektiert, eingebunden und gefördert werden, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung oder Identität.

ARBEIT FINDEN - ZUKUNFT SICHERN